Kalkstein

EigenschaftenKandallók Fertigung von Kaminen,große Auswahl an Farben und Grundstoffen

Kalksteine sind natürliche Sedimentgesteine. Sie haben sich aus Fossilien des Meeresbodens und aus Calciumkarbonat gebildet.

In Ungarn ist der Kalkstein von Süttő (deutsch: Schitte) einer der bekanntesten Kallksteine. Er wird wie andere Gesteine in großen Blöcken abgebaut. Aufgrund ihrer Struktur gibt es weichere und härtere Kalksteine. Nach der Farbe sind Kalksteine auch sehr vielfältig: weiß, eierschalenfarbe, gräulich, gelblich sind typisch, aber auch dunklere Tönungen sind aufzufinden. In der Bauindustrie wird Kalkstein auch in mehreren Bereichen verwendet z. B.: Fassaden, Fensterbänke oder Zierelemente. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Kalkstein sehr weich und damit auch gut zu verarbeiten ist. Als Baumaterial im Außenbereich ist polierter Kalkstein nur bedingt empfehlenswert, insofern er schnell matt wird.

Eine negative Eigenschaft von Kalstein ist, dass er verschiedene Verschmutzungen leicht aufsaugt und fleckig wird, so eignet er sich zum Beispiel für den Einsatz als Küchenarbeitsplatte nicht so gut. Die Oberfläche ist ziemlich homogen, deshalb kann sie direkt nicht graviert werden.

Pflege

Es ist empfehlenswert die Oberfläche vor starken, mechanischen Wirkungen (Anschlag, scharfe Zeuge z.B: Messer) zu schützen, da sich die Platte leicht verkratzt.

Achten Sie bei Kalkstein darauf, dass Sie auf säurehaltige Reinigungsmittel verzichten. Da Kalkstein ein Sedimentgestein ist, das aus Calciumcarbonat und Mineralien besteht, reagiert er auf Säuren. Verwenden Sie besser einen milden Seifen-Reiniger oder einfach nur Wasser.

Kalkstein hat eine höhere Saugfähigkeit als Marmor, so müssen die Flüssigkeiten wie z. B: Öl, Fett, Kaffee, Wein oder kohlensäurehaltige Getränke von der Oberfläche sofort entfernt werden und die Stelle soll mit einer feuchten Lappe abgewischt werden.

Damit hartnäckige Flecken erst gar nicht entstehen, empfiehlt es sich den Kalkstein zu imprägnieren. Einfache, handelsübliche Imprägniermittel können schon das Eindringen von Flüssigkeiten in den Naturstein vermindern. Kalkstein wird durch eine Imprägnierung deutlich pflegeleichter und schmutzunempfindlicher. Die Wirkung wird erzielt ohne die Oberfläche zu verändern und das Reinigen des Kalksteins fällt danach deutlich leichter. Eine Auffrischung der Pflege durch die Imprägnierung wird alle 1-2 Jahre empfohlen.